Archiv

UKD Seelsorge Aufruf Bilder Kapelle

 

Mein UKD:

Schicken Sie uns Ihre UKD-Kapellen-Bilder

Seit mehr als 110 Jahren spendet sie Patienten und Mitarbeitern Kraft: Erbaut im Jahr 1908 gehört die Heilig-Geist-Kapelle zu den ältesten Gebäuden auf dem weitläufigen Gelände des Universitätsklinikums Düsseldorf (UKD). Seit jeher ist sie spiritueller Mittelpunkt der Klinik und Teil des Klinikgeschehens. In diesen Jahren hat sie viel gesehen: Geschichtliche Ereignisse, glückliche Momente wie Taufen oder herzzerreißende Einzelschicksale.

In einer Ausstellung, die zum 15. August im ZOM II in der Nähe des Infopoints stattfindet, möchte das UKD genau diese persönlichen Erinnerungen der Düsseldorfer an die Klinikkapelle in den Vordergrund stellen. Dazu ruft sie alle ehemaligen Patientinnen und Patienten, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und interessierte Düsseldorfer dazu auf, die Fotoalben und -kisten zu durchforsten und Bilder oder Erinnerungen an die Kapelle zu finden und der Klinik zu schicken. Am Ende werden alle Bilder und die dazugehörigen Geschichten in einer Ausstellung gezeigt. Sind Sie oder Ihre Kinder vielleicht in der Kapelle getauft worden? Haben Sie einmal am UKD gearbeitet oder in der Nähe gewohnt und haben die Kapelle immer besucht? Oder haben Sie eine ganz eigene Geschichte mit der UKD-Kapelle? Dann schicken Sie Ihre Bilder und Geschichten an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Praktikum in der Seelsorge

Unsere Praktikantin für die kommenden vier Wochen

 

S.Crnkovic

Stefanie Črnkovič (20 Jahre)

Praktikantin

Ich studiere seit Oktober 2017 an der Universität Duisburg – Essen Englisch und katholische Theologie auf Lehramt für Haupt-, Real-, Sekundar- und Gesamtschulen. Ich werde nun in den nächsten Wochen bei der KKS an der UKD mein Berufsfeldpraktikum absolvieren.

 Cut Kapelle innen UKD9508 bunt

Donnerstag, 13.09.2018, 18:30 Uhr

Soirée mit Orgelmusik

Nachdem nun schon einige Fenster nach den Entwürfen des Künstlers und Architekten Prof. Thomas Kesseler (Link) einbaut sind und weitere sechs Fenster Anfang September folgen, möchten wir uns gerne bei den Freunden und Förderern der Heilig Geist Kapelle mit einem Orgelkonzert bedanken.

Dafür konnten wir den bekannten Kantor und Organisten der Johanneskirche Wolfgang Abendroth (Link) gewinnen. Er spielt in einer kleinen Soirée verschiedene Werke barocker Meister:

Einladung zur Erinnerungsfeier

„Erinnerung ist eine Form der Begegnung“

Khalil Gibran (1883-1931)

Wir möchten gemeinsam mit Ihnen Ihrer Verstorbenen gedenken und laden Sie herzlich ein zur Erinnerungsfeier am

Sonntag, den 18. November 2018 um 15.00 Uhr

in die Heilig-Geist-Kapelle des Universitätsklinikums Düsseldorf

Im Anschluss an die Verlesung aller Namen der in diesem Jahr auf unserer Palliativstation Verstorbenen und einer kleinen Feierlichkeit, besteht die Gelegenheit zum gegenseitigen Austausch.

Ihr Palliativteam, das katholische und evangelische Seelsorgeteam

(im Interdisziplinären Zentrum für Palliativmedizin IZP)

Seelsorge mit dem Klangboot

 10.Oktober 2019, 14.00 bis 18.00 Uhr

KlangbootVertrauen in das, was uns trägt - Seelsorge mit dem Klangboot: Einen Zugang zu sich selbst bekommen, sich innerlich neu sortieren, zur Ruhe kommen und entspannen – mit einer Klangbootfahrt. Das Klangboot ähnelt einem Holzboot. Sie können darin liegen. Der Klang kommt vom Spiel der Saiten an der Unterseite des Bootes. Alle Saiten sind auf einen Ton gestimmt. Durch die Aufhängung des Klangbootes entsteht eine leichte Pendelbewegung. Nach der Klangbootfahrt gibt es die Möglichkeit zum Seelsorgesorgegespräch, zum Malen oder Schreiben.

Elmar Vogt, Musiktherapeut; Pfarrerin Simone Bakus, Evangelische Klinikseelsorge; Gemeindereferentin Birgitta Swemers-Heßling, Katholische Klinikseelsorge

Heilig-Geist-Kapelle auf dem Gelände des Universitätsklinikums Düsseldorf, Moorenstraße 5, 40225 Düsseldorf

Fenster am KerzentischII

September 2018

Eindruck eines Besuchers

Nach einer gelungenen Operation im August 2017 führte mein erster Weg mich in die Heilig Geist Kapelle. Voller Freude und Dankbarkeit verweilte ich eine Zeitlang in diesem Raum, dessen Unansehnlichkeit mir in diesem glücklichen Augenblick gar nicht zu Bewusstsein kam. Erst bei einem späteren Besuch und nüchterner Betrachtung empfand ich die bedrückende Kahlheit der Kapelle, hervorgerufen vor allem durch den Grundton Grauweiß der Wände und die Farblosigkeit der Fenster.

Einen gänzlich anderen und wohltuenden Eindruck hatte ich bei der Soirée am 13. September dieses Jahres. Der Kapellenraum war kaum wiederzuerkennen: Helligkeit, neue Bestuhlung, warme Farben der wunderbaren neuen Fenster (Gestaltung Professor Kesseler) - eine durch und durch angenehme und wohltuende Atmosphäre!

Als dann zum ausgezeichneten Orgelspiel von Wolfgang Abendroth plötzlich auch noch die späte Sonne durch die Fenster fiel, hätte man geradezu von einem Lichtwunder sprechen mögen.

Karl-Josef Konnertz

Pfingsten in der Heilig Geist Kapelle

Pfingstsonntag um 18:30 Uhr Hl. Messe mit anschließender Agape und musikalischer Begleitung durch das „Ensemble Convocalis“ mit folgenden Stücken:

  • Kyrie (aus missa brevis)              Josef Gabriel Rheinberger
  • Ubi caritas et amor                      Ola Gjeilo
  • Notre Père                                   Maurice Duruflé
  • If ye love me (Joh. 14.15-17)      Thomas Tallis

Pfingstmontag entfällt die Hl. Messe

 

           

Seit dem 01.09.2019

Neuer Kollege im Seelsorgeteam!

TomPortrait

Herr Pastoralreferent Tom Döker verstärkt unser Team und wir möchten ihn am 26.September 2019 von 12:00 bis 14:00 Uhr mit einem kleinen Empfang im Konferenzraum 1 offiziell begrüßen.

Herzliche Einladung hierzu!

Begrüßung Tom Döker

Rheinberger Messe

In der Heilig Geist Kapelle

 

Am 18.November 2018, 18.30 Uhr  singt in der Hl. Messe ein kleiner Kreis von musikbegeisterten Damen die Messe von Josef Rheinberger in Es-Dur für Frauenchor, das Salve Regina und John Rutter "God bless you"

Sie alle sind herzlich dazu eingeladen.

Den Damen sei jetzt schon ein gutes Gelingen gewünscht und ein „Vergelt`s Gott“ gesagt.

 

Versammelt um Ambo und Altar

Der traditionelle Kirchenraum

FensterAltar HDR2b

Jeder Raum wirkt bewusst oder unbewusst auf den Menschen. Das gilt auch für den Kirchenraum. Entweder fühlt der Mensch sich als Beteiligter oder als Zuschauer.

Die meisten unserer Kirchen bewahren eine jahrhundertealte Raumaufteilung: den Chorraum, in dem der Altar steht, und das Kirchenschiff. Dieses Grundmuster stammt aus der Zeit, als unter Kaiser Konstantin das Christentum Staatsreligion wurde. Das kaiserliche Hofzeremoniell prägte immer mehr den äußeren Rahmen für die Liturgie. Auch die Ehrfurcht vor dem »mysterium tremendum« (zu Deutsch: dem Schauer erregenden Geheimnis) der Wandlung vertiefte sich. Deshalb rückte man den Altar von der Mitte weg immer weiter an die Wand der Apsis, teilte den Altarraum durch Chorschranken ab und entzog ihn so möglichst den Blicken der Gläubigen.

Volkhard Stormberg, Pfr.i.R.

 

Mai 2018
Einladung zum Konzert

Orgel

Am 27.05. 2018 spielt unser Kantor, Horst Reimers, u.a. Stücke von Bach, Mozart, Caccini und Adam auf der Orgel in unserer neu renovierten Heilig Geist Kapelle. Dazu laden wir herzlich ein. Der Eintritt ist frei, über Spenden würden wir uns sehr freuen.

2018 Fenster KKAdvent

Samstag, 1. bis Montag, 24. Dezember
Adventskalender in der Kinderklinik...
zum Zuhören, Zusehen und Mitmachen

Advent, Advent ein Lichtlein brennt, erst eins, dann zwei … 

Haben Sie vielleicht schon den Adventskranz mit den vier großen Kerzen am großen Fenster im 1. OG in der Kinderklinik des UKD gesehen?

Die Erzieherinnen der Kinderklinik haben hier einen Adventskranz aus buntem Transparentpapier gestaltet. In jeder Woche im Advent wird dort eine große Kerze „entzündet“ werden.

Und wenn die vierte Kerze „brennt“, steht Weihnachten und das „Christkind“ vor der Tür.

  Organspendeausweis

20.03.2019, 18.00 Uhr, in der OASE,
Klinische Ethik im Fokus: Organspende 

Welche Wege aus dem Mangel sind zielführend?

In der gemeinsamen Veranstaltung des Klinischen Ethikkomitees, der evangelischen und katholischen Klinikseelsorge und des Interdisziplinären Zentrums für Palliativmedizin wird diese aktuelle Fragestellung im Fokus stehen. Sie bietet allen Interessierten ein Forum zum offenen Austausch.

Ort: OASE, Universitätsklinikum Düsseldorf, Moorenstraße 5, Geb. 16.61 
http://www.medizin.hhu.de/studium-und-lehre/oase/lageplan.html

 

Advent 2018

Unser Adventsgruß an Sie...

Adventsgruß

Januar 2018
Was heißt hier "Logo"?

Logo der Katholischen Klinikseelsorge Düsseldorf

Die Arbeit der Katholischen Klinikseelsorge am Uniklinikum Düsseldorf ist vielen Menschen bekannt. Nun bekommt sie ein neues Gesicht, das auch mit der Evangelischen Klinikseelsorge verwandt ist. Ein umfangreicher Workshop hat diesen Prozess begleitet. Beide Logos stammen aus „aus der Feder“ der Kommunikationsagentur Hüsch & Hüsch aus Aachen.

 

August 2018

"13.79" Ein Bild für die Kapelle

Bild Kapelle

Arnd Vogelsang, Jahrgang 1971, kam vor 20 Jahren eher zufällig zur Kunst. Denn er während seines Studiums in London, eröffnete buchstäblich um die Ecke eine große Galerie, die Arbeiten weltbekannter Künstler zeigte und die ganze Gegend mit Enthusiasmus ansteckte. Er fing an, sich fortan in vielen Galerien, Museen und Ateliers Kunst anzuschauen und sich mit der Frage zu beschäftigen "was das eigentlich ist - Kunst?".

Schmetterling Balzer Querformat Klein

 

Sonntag,  25. November 2018, 15.00 Uhr

Gedenkgottesdienst für verstorbene Kinder

„Du verwandelst meine Trauer“ - Zu diesem Thema sind auch in diesem Jahr alle Eltern, Großeltern, Geschwister und andere Angehörige zum Gedenkgottesdienst am Sonntag, dem 25. November, 15.00 Uhr, in die Heilig-Geist-Kapelle eingeladen. In diesem Gottesdienst wird der Kinder und Jugendlichen gedacht, die Patientinnen und Patienten der Kinderklinik und des Palliativteams „Sternenboot“ waren und verstorben sind.

Wir sind erreichbar

Telefon: 0211 / 81 17117
Das Sekretariat ist in der Regel montags bis donnerstags von 9 bis 16:00 Uhr besetzt.

Mail: kks@med.uni-duesseldorf.de

Ist es dringend?
Für Notrufe sind wir für Sie erreichbar von Montag-Sonntag von 8-20 Uhr unter:

Telefon 0211 / 81-17218
(über die Telefonzentrale des Universitätsklinikums Düsseldorf)  

Spenden

Die Vielfalt unserer Arbeit können Sie durch Ihre Spenden unterstützen. Dafür danken wir Ihnen.

Spendenadresse
Kontoinhaber: Universitätsklinikum Düsseldorf
Bank:  Stadtsparkasse Düsseldorf
IBAN: DE94 3005 0110 0010 0015 50 
SWIFT-BIC: DUSSDEDDXXX
Verwendungszweck: IA 701 320 524/ bitte unbedingt angeben!!

© 2018 Katholische Klinikseelsorge am Universitätsklinikum Düsseldorf. All Rights Reserved.

Suche